Historischer Ort – Moderne Therapie

Historie

PHYSIOTHERAPIE IM LIPPENHOF
HISTORISCHER ORT – MODERNE THERAPIE

 

Die Namensgebung für die Praxis ist der historische Hintergrund. Der Lippenhof ist einer der zwölf Urhöfe des heutigen Oberau, damals „Au unterm Kienberg“.

Als Freistifthof wurde er in ununterbrochener Folge von Anfang 1600 bis zur Säkularisaton 1803 von der Familie Daisenberger bewirtschaftet.
Seit 1833 ist der Hof durch Kauf in vollem Besitz der Familie Daisenberger. Über Generationen war das Leben auf dem Hof mit harter Arbeit verbunden, da die kargen Böden nicht ausreichten um die meist große Familie zu ernähren.

Zusätzliche Einkommen waren:

  • der Vorspann auf der alten Ettaler Bergstraße
  • Erzeugung von Bau und Dunggips und damit verbunden
  • die Flößerei auf der Loisach/ Isar bis München und weiter

Der letzte Floßmeister war Jakob Daisenberger, der Urgroßvater des jetzigen Besitzers Eugen Daisenberger.

Über Jahrhunderte gab es in Oberau Daisenberger auf drei Höfen:

Lippenbauer – Schulerbauer – Doasenberger

Der größte Sohn Oberaus dürfte der geistliche Rat Josef Alois Daisenberger, der Gestalter der Oberammergauer Passion gewesen sein.

Um 1500 ist der erste Daisenberger urkundlich erwähnt. Die Liebe zur Heimat gepaart mit Glück und Gottvertrauen hat den Hof die Jahrhunderte überstehen lassen.

Die traditionsreiche Geschichte des Hofes gibt dem Anwesen seinen Reiz und dem Gebäude eine besondere Energie.

Willst Du Dich an`s Alte halten oder Altes neu gestalten?

Meins nur treu und lass Gott walten!

Dieser Leitspruch des damaligen Eigentümers Eugen Daisenberger gab den Anstoß zum Umbau der Scheune in die heutige Praxis.

Für uns ist der Lippenhof ein inspirierender Ort um eine gute therapeutische Arbeit zu leisten.

Seit 16.Januar 1989 ist die Praxis für Krankengymnastik im Lippenhof untergebracht. Die Familie Daisenberger hat mit dem Ausbau der Tenne den Grundstock für unsere Arbeit gelegt. Renate Rott und Birgit Luger bekamen damit eine hervorragende Gelegenheit neben der Familie ihre selbstständige Arbeit aufzubauen.

Nachdem Frau Rott sich fachlich in der Osteopathie und als Heilpraktikerin weitergebildet hat kam Ende 2005 die Auflösung der Gemeinschaftspraxis.

Nach Auflösung des Fayence-Ateliers im Jahre 2006 bestand dann noch die Möglichkeit der räumlichen Erweiterung. Erneut hat die Familie Daisenberger unsere Ideen unterstützt und den Ausbau der Therapieräume mitgetragen.

Heute finden Sie hinter den dicken historischen Mauern eine moderne Praxis, die mit Ihrem Therapieangebot zeitgemäß arbeitet.

Mit Philip Daisenberger-Thuillier, geboren am 14. Februar 2007, hat der Lippenhof wieder einen Namensträger.

 

Impressionen des Baus 1989

Fotolial Lizenz: 46556979

Frohe Weihnachten!

Wünscht das Team der Physiotherapie im Lippenhof!